Ein RPG Forum als Weiterführung des RPGs A Night's Howl, aber auch für die Auslebung unserer restlichen Fantasie.
 
StartseiteStartseite  LoginLogin  AnmeldenAnmelden  KalenderKalender  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  FAQFAQ  NutzergruppenNutzergruppen  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen
 

 Vivis Charas

Nach unten 
AutorNachricht
Feuerchen
Alpha
Feuerchen

Anzahl der Beiträge : 1378
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 26
Ort : Rainbow Connection

Vivis Charas Empty
BeitragThema: Vivis Charas   Vivis Charas Icon_minitime1Di Sep 03, 2019 12:01 am

Enya | Leonora | Lukas

___________________________________________________________________________


Enya Deidre


Name: Enya Deidre
Alter: 23
Geburtstag: 1. April
Sternzeichen: Widder
Geschlecht: Weiblich
Sexuelle Orientierung: Pan
Rasse: Werwolf
Pack: Pasama

Geburtsort: Irgendwo in den Weiten Irlands
Beruf: Dies und Das
Familienstatus: Mutter aus Südafrika, Vater aus Irland, 3 kleine Geschwister





Aussehen


Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Grün
Größe: 1,55

Wolfsform: Enya ist ein ungewöhnlich kleiner, dunkelbrauner Wolf deren Fell sich im Nacken zu kräuseln scheint. Sie hat stechend grüne Augen und zeigt sich oft energetisch und verspielt, unfähig auch nur einmal ruhig sitzen zu bleiben.



Charakteristik


Charakter: Es gibt Menschen die glauben, bei Enya handelte es sich nicht nur um eine einfache Frau, sondern um ein unfassbares, ätherisches Wesen, das in Menschengestalt über diesen Planeten wandelt.
Die junge Frau scheint immer strahlend und gut gelaunt, als würde sie durchs Leben tanzen. Sie ist gut darin, Menschen mit ihrer offenen und herzlichen Art in ihren Bann zu ziehen und so alles zu bekommen, was sie braucht. Enya sieht ausschließlich die Schönheit in der Welt und in ihren Mitmenschen und schaut über alles Schlechte hinweg und schweigt das Negative tot. Sie redet viel und gerne doch ihre Aufmerksamkeit scheint immer schnell zu etwas Neuem zu springen. Alles an ihrem Wesen sträubt sich dagegen, lange an Ort und Stelle zu bleiben, denn es gibt noch immer so viel zu sehen, so viel zu entdecken, so viel kennen zu lernen. Sie ist bescheiden und nicht auf Luxus oder eine gesicherte Zukunft angewiesen. Die junge Wölfin lebt stets in den Tag hinein und ihr unerschütterlicher Optimismus lässt sie überzeugt davon, dass es immer eine Lösung gibt und alles schon irgendwie gut ausgehen wird.
Dieser Umstand macht sie jedoch oft unberechenbar und sie selbst vermag nicht einmal zu sagen, wohin es sie am nächsten Tag ziehen wird.
Enya ist auf der Welt um Spaß zu haben. Wenn sich jemand in ihrer Persönlichkeit verfängt kann es manch einen wie ein Netz auf den Grund des Meeres ziehen. Sie kennt keine Abneigung und keine Vorurteile doch sich an jemanden dauerhaft zu binden erscheint ihr fast unmöglich.
Blumen, Farben, Sonnenschein, alles ist Teil ihrer heilen Welt. Doch wird diese Welt einmal von Schatten heimgesucht fällt es ihr schwer das zu verarbeiten. Sie hat die Tendenz über Probleme hinweg zu schauen und sich stetig vor den schlechten Seiten des Lebens zu flüchten ohne sich damit auseinander zu setzen.





Hintergrund


Vergangenheit: Enyas Mutter schloss sich nach der Flucht aus ihrer Heimat einem Rudel Wölfe in Irland an. Dieses Rudel lebte stark naturverbunden und zumeist entfernt von der menschlichen Zivilisation. Ihre Kindheit war freundlich und von vielen älteren Bezugspersonen geprägt, die sich kollektiv um den Nachwuchs des Rudels kümmerten. So wuchs sie in einer riesigen und liebevollen Familie auf.
Doch selbst in der Natur fühlte sich Enya schon in jungen Jahren eingeengt. In Wolfsgestalt durch das immer gleiche Unterholz zu streifen reichte ihr schon bald nicht mehr. Sie wollte die Welt sehen von der sie bereits so viele Geschichten gehört hatte und fühlte sich mehr und mehr entfremdet von ihrer Familie die sich mit ihrem beschaulichen Leben in der irischen Natur vollkommen zufrieden gab.
So verließ sie das Rudel als sie alt genug war und beschloss auf gut Glück die Welt zu entdecken. Ihre charmante und offene Art reichte aus, um ihr ein Leben als Reisende zu ermöglichen und eventuellen Gefahren konnte sie getrost in ihrer Wolfsgestalt entgegen treten. So reiste sie viele Monate durch Europa, schaute sich die vielen schönen Städte an und traf eine Menge faszinierender Menschen und andere Werwölfe ( :D). Als sie glaubte das Meiste gesehen zu haben, zog es sie schließlich nach Amerika, wo sie zum ersten Mal, seit sie ihr Zuhause verlassen hatte, eine Familie im Pasama Rudel fand, die genauso schräg und unvorhersehbar in den Tag hinein lebte, wie sie.  





Zuletzt von Feuerchen am Di Sep 03, 2019 12:29 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Feuerchen
Alpha
Feuerchen

Anzahl der Beiträge : 1378
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 26
Ort : Rainbow Connection

Vivis Charas Empty
BeitragThema: Re: Vivis Charas   Vivis Charas Icon_minitime1Di Sep 03, 2019 12:18 am


Leonora Fernandez


Name: Leonora Kiki Fernandez
Alter: 25
Geburtstag: 6. September
Sternzeichen: Jungfrau
Geschlecht: weiblich
Sexuelle Orientierung: bisexuell
Rasse: Werwolf
Pack: Dakabi

Geburtsort: Puerto Rico
Beruf: Bibliothekarin
Familienstatus: Eltern tot, keine Geschwister





Aussehen


Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Größe: 1,82

Wolfsform: Leonora ist ein schlanker, großgewachsener Wolf mit pechschwarzem Fell und dunklen Augen. Sie ist meist ruhig und vorsichtig und hält sich eher am Rand der Gruppe auf. Trotzdem mag sie es, wenn ein anderer Wolf sich an sie schmiegt.



Charakteristik


Charakter: Leonora ist ruhig und scheint fast immer in Gedanken versunken zu sein. Sie ist eine erbarmungslose Kämpferin wenn es sein muss und agiert ausnahmslos loyal im Sinne ihres Rudel und vor allem für Alec. Sie sorgt sich immer um die Sicherheit der anderen Wölfe, erscheint oft misstrauisch gegenüber Fremden und allem was sich als Gefahr herausstellen könnte.
Sie ist rational und berechnend, erscheint oft ungewollt kühl und für manche sogar arrogant. Meist liegt es daran, dass sie Schwierigkeiten hat, die Emotionen anderer Menschen zu erkennen und zu verstehen. Was ihr an Empathie fehlt macht sie mit Zuverlässigkeit und Engagement wett. Sie mag vielleicht nicht die Person sein, an die man sich mit Herzschmerz oder interpersonellen Problemen wendet, aber sie ist immer da wenn jemand tatkräftige Hilfe oder Unterstützung braucht.
Für manche scheint Leonora ein wenig seltsam und verschroben. Sie ist penibel und sauber, fast schon obsessiv ordentlich. Jede Haarsträhne muss sitzen, jedes Buch in ihrem Bücherregal an der richtigen Stelle positioniert sein.
Leonora ist sehr gebildet und drückt sich stets gewählt aus. Manchmal wirkt sie um Jahrzehnte älter als sie eigentlich ist. Unterstützt wird das durch ihre Vorliebe für klassische Musik und Literatur. Es ist schwer sie zum Lachen zu bringen, denn immer scheint sie eine Aura der Melancholie zu umgeben. Sie merkt oft nicht, wie sie sich selber ausgrenzt. Und doch besitzt sie eine tiefe Zuneigung zu ihrem Rudel die sie nur oft nicht richtig einzuschätzen und umzusetzen weiß.





Hintergrund


Vergangenheit: Leonoras Eltern stammten aus Puerto Rico, wo sie auch geboren wurde. Als diese mit der damals fünfjährigen Tochter Urlaub in New York machten, um das befreundete Rudel der Dakabi zu besuchen, wurde die Familie von Rouges angegriffen und Leonoras Eltern kamen dabei tragischerweise ums Leben. Die nun Vollwaise wurde gütigerweise vom Dakabirudel aufgenommen und großgezogen. Sie war ein schüchternes und trauriges Kind das große Schwierigkeiten hatte den Anschluss zu den anderen Kindern zu finden. Alec war der Einzige, der auf sie zukam und ihr das Gefühl gab, Teil der Gruppe zu sein. Das ist auch der Grund warum Leonora bis zum bitteren Ende an seiner Seite stehen wird, komme was wolle.
Sie studierte erfolgreich in New York, schmiss dann jedoch alle großartigen Jobaussichten dahin und nahm einen Job als Bibliothekarin an, der ihr deutlich besser gefiel und der ihren Bedürfnissen nach Ruhe und Ordnung entgegen kam.
Sie ist oft im Auftrag von Alec unterwegs, sammelt Informationen oder reist um die Welt, um die Kontakte zu anderen Rudeln auf internationaler Ebene aufrecht zu erhalten.





Zuletzt von Feuerchen am Di Sep 03, 2019 12:29 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Feuerchen
Alpha
Feuerchen

Anzahl der Beiträge : 1378
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 26
Ort : Rainbow Connection

Vivis Charas Empty
BeitragThema: Re: Vivis Charas   Vivis Charas Icon_minitime1Di Sep 03, 2019 12:25 am


Lukas Larsen


Name: Lukas Larsen
Alter: 26
Geburtstag: 23. Dezember
Sternzeichen: Steinbock
Geschlecht: männlich
Sexuelle Orientierung: demi
Rasse: Werwolf
Pack: Kuna

Geburtsort: Texas
Beruf: Radiomoderator (Nachtschicht)
Familienstatus: Großvater aus Norwegen, Eltern leben getrennt, keinen Kontakt mehr zur Familie





Aussehen


Haarfarbe: blond
Augenfarbe: grau
Größe: 1,85

Wolfsform: Lukas ist ein kräftiger, mittelgroßer Wolf mit weißem Fell, das in der Nacht zu leuchten scheint. Er hat graue, stechende Augen und reagiert zuweilen etwas aggressiv und ungeduldig. Er rauft sich gerne mit anderen, jedoch ohne den Wunsch ernsthaft zu verletze



Charakteristik


Charakter: Lukas sieht aus wie der typische New Yorker Fuckboy-Hipster. Hornbrille, Schal, Starbucks Kaffee in der linken Hand und ein stetig genervter Gesichtsausdruck machen das Klischee perfekt. Er gibt sich gerne als Badboy, immer auf der Suche nach Ärger, wo er nur kann. Doch eigentlich ist er, tief in seinem Inneren, ein ganz netter Kerl, der nie jemandem ernsthaft schaden will.
Nicht, dass er das jemals zugeben würde. Er erscheint ziemlich von sich selbst überzeugt aber wenn man ihn näher kennenlernt, durchschaut man schnell diese Fassade, konstruiert um sein angeknackstes Selbstbewusstsein zu verschleiern. Lukas provoziert mit Vorliebe, vor allem wenn er merkt, dass seine Neckereien fruchten. Ärgern macht ihm Spaß, Diskutieren auch, aber nur solange es nicht unter die Gürtellinie geht.
Für Streiche und kleine Rachefeldzüge unter Rivalen ist er immer als Verbündeter zu haben. Zu viel Ordnung und Harmonie langweilen ihn zutiefst. Der Wolf verabscheut Kitsch und übermäßige Nostalgie, ist in vielen Dingen eher pragmatisch und zielorientiert eingestellt. Manchmal scheint sein Pessimismus jedoch die Überhand zu gewinnen.
Lukas ist sehr materialistisch orientiert. Überall wird penibel gespart, alles Finanzielle wird genau unter die Lupe genommen. Er kann zuweilen etwas gierig und geizig sein, vor allem bei Ressourcen die über die Grundbedürfnisse hinaus gehen. Er würde vermutlich auch eine Bank überfallen, wenn der Plan gut und die Chance damit durchzukommen hoch wäre.
(Alles ist legal, wenn die Polizei nicht hinschaut)
Auch wenn er tut, als wären ihm alle anderen Menschen egal, liebt er doch seine Freunde und Familie über alles - nicht, dass er das je offen zugeben würde.





Hintergrund


Vergangenheit: Lukas Eltern ließen sich kurz nach seiner Geburt scheiden. Es war keine angenehme Trennung und der Rosenkrieg der beiden zog sich bis in sein frühes Jugendalter. Da seine Eltern am meisten mit sich selbst beschäftigt waren, gewöhnte sich der Junge schon früh an, seine Zeit außerhalb seines Elternhauses zu verbringen. Seine rebellische Jugendphase war deutlich rebellischer als bei manch anderen Jugendlichen - größtenteils aufgrund des mangelnden Interesses seiner eigenen Eltern an ihm. Unnötig zu sagen, dass er nicht die beste Beziehung zu seiner Familie hat.
In der Pubertät wurde es schlimmer, vor allem als er sich das erste Mal verliebte - ein junges Mädchen, dass genauso viel Unsinn im Kopf hatte wie er. Zusammen hielten sie sich für Bonnie und Clyde und machten mit Vorliebe ihre Nachbarschaft unsicher. Lukas und seine Freundin gerieten oft mit den Behörden aneinander, die Liste an Vergehen war lang, von Ladendiebstähle über Vandalismus bis hin zu der einen oder anderen Prügelei. Er liebte sie wirklich und fühlte sich mit ihrer Hilfe endlich dazu befähigt einmal so richtig auf die Gesellschaft zu scheißen und seinen Eltern eins auszuwischen. Die Sache ging jedoch nicht ewig gut. Kinder werden erwachsen und manche Verfehlungen holen einen schlussendlich ein. Als beide 17 waren, ging Lukas' Freundin einen Schritt zu weit und hatte im Alleingang einen Juwelier überfallen. Sie träumte von einem Leben weit weit weg von der Heimat. Als die Polizei ihr auf die Schliche kam, setzte sie sich ab und schob Lukas die Tat in die Schuhe. Alles was ihm am Ende geblieben war, waren 5 Monate Jugendgefängnis und ein gebrochenes Herz. Als er frei kam kappte er sämtliche Verbindungen zu Familie und Freunden, zog nach New York und schloss sich dort dem Kuna Rudel an. Es war harte Arbeit doch er schaffte es, sich ein respektableres Leben aufzubauen und seine Kindheit weit hinter sich zu lassen.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Gesponserte Inhalte




Vivis Charas Empty
BeitragThema: Re: Vivis Charas   Vivis Charas Icon_minitime1

Nach oben Nach unten
 
Vivis Charas
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A Night's Howl :: Anhängsel :: Charalisten-
Gehe zu: