Ein RPG Forum als Weiterführung des RPGs A Night's Howl, aber auch für die Auslebung unserer restlichen Fantasie.
 
StartseiteStartseite  LoginLogin  AnmeldenAnmelden  KalenderKalender  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  FAQFAQ  NutzergruppenNutzergruppen  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Part I ~ Ancient Legends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 34  Weiter
AutorNachricht
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Di Feb 05, 2013 7:45 pm

Wie sollte sich Finn die Gelegenheit nehmen lassen, seiner Angebeteten, seinem Liebeselexier, eine kleine Einlage á la Finnelisious vorzustellen.
Ein langes „Mhm“ war sein Vorbote, als er sich einen Schritt von ihr Entfernte und ihr seine Schokoladenseite zuwandte, sein geübtes Zuzwinkern fand den passenden Platz und wusste Elena in den Bann zu schlagen. Finn rieb sich ausgiebig seine Hände, ohne die bemalte Elena aus den Augen zu lassen, ein spannungsbrechendes Schnipsen folgte, das er damit verklingen ließ, das er seine Hand ausstreckte um sie auf Elena zu richten, um ihre Aufmerksamkeit zu fesseln. „Lou und ich wollten doch demnächst unser Hirngespinst Puzzles verwirklichen…“ Finn zuckte mit den Augenbrauen, da es ihm ungemein schwer fiel, sein breites Grinsen zu unterdrücken.
„Der Fakt ist“ nun wandte er sich der reizendsten und unbestreitbar, schönsten Frau der Welt zu. „ich hab die Lokation gefunden, NEIN ich meine DIE Location.“
Er suchte wieder die Nähe seiner Gefährtin und legte seine Arme um ihre Taille. „Ganz du dir das vorstellen? Sie kommt an die deine Perfektheit ran.“ Erklärte er ihr, als seine Stirn an ihrer Lag und er es verstand sich in den Wunderschönen Augen zu verlieren. „Lass mich dich Küssen.“ Hauchte er und hob abwartend ihr Kinn hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Mi Feb 06, 2013 8:57 pm

Bei Alecs momentanem Gemütszustand war es ein Wunder, dass er überhaupt noch auf Henrys neckende Worte reagierte, aber irgendetwas war wohl doch noch zu ihm durchgekommen, als er abweisend mit einer Hand in Henrys Richtung gestikulierte und leise „Dein Gesicht hat alle Bilder ruiniert“ murmelte, aber immer noch deutlich genug, um verständlich zu sein. Er ging ein paar Schritte vorwärts, blieb ziemlich genau in der Mitte des Raumes stehen, wo Andere durch die Großflächigkeit des Zimmers vielleicht verloren gewirkt hätten.
Eilig fischte er sein Handy aus der Tasche, wählte Madeleines Nummer aus und noch während er darauf wartete, dass sie abnahm, warf er Henry einen warnenden Blick zu und 'sch'te ihn, nur für den Fall, falls dieser vorhatte, ihn bei seinem Telefongespräch zu stören. Sobald er Madeleines Stimme am anderen Ende hören konnte, zischte er ohne ein Hallo vorweg „Wo ist Lexi?“, sich dabei ziemlich sicher, dass sie wusste, wo sich seine Gefährtin zurzeit befand. Jedenfalls war es außer Frage, dass sie ausnahmsweise mehr wusste als er. Was jedoch daran lag, dass er sich bis vor wenigen Minuten schlicht und einfach nicht dafür interessiert hatte. Es war eine Sache, dass sie in seinem Zimmer gewesen war, eine Andere, dass sie ihm Geld entwendet hatte. Nicht, dass er nicht genug hatte, aber einer Diebin grünes Licht zu geben, war das Letzte, was er tun wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Mi Feb 06, 2013 9:13 pm

Chandley war zum Einen sichtbar erleichtert, dass ihm die Entscheidung, ob eine Umarmung zu viel war oder nicht, abgenommen wurde und zum Anderen wirklich froh, dass man ihn mit so buchstäblich offenen Armen empfangen hatte und während er die Umarmung herzhaft und plötzlich alles Andere als schüchtern erwiderte schossen ihm die Erinnerungen seiner Kindheit durch den Kopf und ihm wurde plötzlich wieder bewusst, wie gut sie sich doch damals verstanden waren und wir traurig der Abschied jedes Mal gewesen war und, dass es tatsächlich möglich war, jemanden nach so langer Zeit zu vermissen, denn das hatte er definitiv getan.
Instinktiv richtete er seine Haare nach ihrer Berührung mit ein paar flüchtigen Bewegungen seiner Hände wieder und sein schiefes Grinsen trat zurück in sein Gesicht, als er beinahe verlegen abwinkte. „Schon okay, ich hab ja nicht lange gewartet“ Er lachte nervös, musste ja nicht laut sagen, dass er immerhin lange genug gewartet hatte, um sich ein paar Horrorfantasien auszudenken. Nicht, dass das bei ihm etwas heißen würde.
Vielleicht hatte seine Großmutter recht gehabt. Vielleicht war es die richtige Entscheidung gewesen. Nach dem Empfang schien jedenfalls alles perfekt zu sein und er konnte nur hoffen, dass die restlichen Werwölfe hier genauso warmherzig waren wie seine Cousine. Er hielt sich prüfend den Bauch, beantwortete ihre Frage nach dem Hunger dann mit einem leisen „Ein bisschen“ und wollte sie gerade aufhalten, ihm seinen Koffer abzunehmen – immerhin war sie das Mädchen -, da war es schon zu spät. „Ja“ bestätigte er, kicherte dann vor Vorfreude, als er seinen Mangel an Gepäck erläuterte. „Ich dachte mir, wenn ich schonmal in New York bin, werde ich die Gelegenheit nutzen, mich gleich komplett neu einzukleiden“ Ein Junge, der seine Liebe zum Shoppen äußerte, outete sich immerhin nicht gleich, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Fr Feb 08, 2013 6:51 pm

Hollie strich sich mit dem Handrücken über die Stirn und ließ ein tiefes Seufzen ertönen, froh darüber das Chandley, ihr ihre Verspätung nicht übel nahm, was die Freude über ihr beidiges Wiedersehen wohl gedämpft hätte. „So muss ich mir wenigstens keine trickreiche Erpressung überlegen“ Sie hob den Zeigefinger „obwohl ich darin echt nicht schlecht bin.“ Das Mädchen zwinkerte ihrem Besuch zu und grinste noch breiter über das Geständnis Chandleys, es ging sogar soweit, das sie in sein Kichern einfiel. „Oh ja, New York und seine unzähligen Läden“ nachdenklich verlor sich der Blick des Mädchens kurz, als ihr die unzähligen Namen und Orte durch den Kopf rauschten, sie warf Chandley einen Seitenblick zu. „Das heißt dann wohl das ich bald die Ehre haben werde, mit dir shoppen zu gehen. Lass dir nur soviel sagen“ Hollie beugte sich verschwörerisch zu ihrem Cousin. „Wenn dir etwas, wirklich, WIRKLICH gut gefällt, kaufs zweimal.“ Hollie richtete sich wieder auf kaute kurz auf ihrer Unterlippe. „Du weißt ja wie das mit unserem Schicksal als Werwölfe so ist.“ Sie lachte kurz auf, ohne Rücksicht auf Mithörer zu nehmen hielt sie es für ganz normal über ihr gemeinsames ‚Leiden‘ zu sprechen.
„Aber jetzt will ich dich nicht weiter Hungern lassen, wir gabeln noch wenn auf, verstauen dein Zeug und gehen dann was essen.“ Das Mädchen schenkte ihrem Verwandten noch ein reizendes und aufmerksames Lächeln, bevor sie Chandley aus dem Bahnhof, Richtung U-Bahn lotste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chaos
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Sa Feb 09, 2013 1:32 am

Elena wippte leicht auf den Fußballen vor und zurück, während sie lächelnd Finn beobachtete. Noch immer musste sie leicht über die Farbe, die sie in seinem Gesicht verteilt hatte, schmunzeln.
Sie kam schließlich zum Stillstand, die Finger hinter dem Rücken verschränkt und leicht vorgelehnt, den Kopf erneut erwartungsvoll auf die Seite gelegt und versucht sich ein Kichern angesichts Finns dramatischem Auftakts zu verkeifen.
Seine Geste, ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, war völlig überflüssig, das sollte ihm bewusst sein. Selten lag Elenas Aufmerksamkeit lange auf etwas anderem, wenn er in ihrer Nähe war. Noch immer wartete sie darauf, ob das Kribbeln und pure Glücksgefühl, dass durch die Nähe ihres Gefährten allein ausgelöst wurde, jemals nachlassen würde. Doch er hatte schon immer etwas für einen Touch Dramatik übrig.
Sie nickte knapp, ihn mit gehobenen Augenbrauen auffordernd, weiter zu sprechen. Dieses Hirngespinst war ihr durchaus ein Begriff, an manchen Tagen konnten Lou und Finn gar nicht aufhören darüber zu reden und sich die Einzelheiten zusammenzuspinnen. Gewiss, sie glaubte daran, dass sie es irgendwann umsetzen würden, but in ihrem Kopf lag dieses "irgendwann" in ferner Zukunft.
Das "Oh?", das folgte klang überrascht, jedoch nicht annähernd so überrascht, wie sich fühlte. "Das ist wunderbar", ein warmes Lächeln legte sich auf ihre Lippen, während sich ihre Arme um seinen Nacken legten, ihre Finger ihren Weg in sein wirres Haar fanden. Wartete nicht erst darauf, dass er begann, presste ihre Lippen auf seine. "Wo?", fragte sie zwischen Küssen "Könnt ihr euch das denn leisten?" und ein geschmunzeltes "sollte ich eifersüchtig werden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kakusho.jimdo.com
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Sa Feb 09, 2013 5:23 am

Chandley selbst hätte in diesem Augenblick tief in Gedanken versinken können und von all den tollen Klamotten träumen können, die es hier in New York sicher an jeder Ecke zu kaufen gab. Mode, von der man im ländlichen Texas einfach nichts verstand. Aber es war die Erwähnung des 'Buhwortes', das ihn vor diesem Tagtraum bewahrte, denn er war es so ganz und gar nicht gewohnt, so offen über ihr Geheimnis sprechen zu können. Automatisch weitete er seine Augen und schien mehr als drauf und dran zu sein, einen Hechtsprung nach vorne zu machen, um Hollie den Mund am Besten gleich mit beiden Händen zuzuhalten. Aber das war nicht nötig und als er sich verstohlen umsah, bemerkte er, dass er tatsächlich der Einzige war, den es juckte, was sie gerade gesagt hat. Er kam aus einer Kleinstadt, in der zwei Personen nur dann ein Geheimnis haben konnten, wenn eine von Beiden tot war. Aber hier in New York schien jeder seine eigenen Probleme zu haben und sich auch nur um diese zu kümmern. Hier im Getümmel des Bahnhofes war er ein Niemand und es tat gut. Zuhause war er auch ein Niemand gewesen, aber diese Art von Niemand, über die man trotzdem noch reden konnte.
Nicht ohne eine Portion gesunder Neugier, nahm Chandley zur Kenntnis, dass sie bald nicht mehr nur zu zweit sein würden und er ging sofort davon aus, dass es sich mit Sicherheit um einen weiteren Werwolf handeln würde. Der Gedanke an völlig fremder Gesellschaft dieser Art erfüllte ihn gleichermaßen mit Vorfreude, sowie mit Nervosität, um wen es sich wohl handeln könnte. Aber er stellte keine Fragen diesbezüglich, würde er es ja wohl bald für sich selbst sehen können. Stattdessen entschied er sich für eine andere Smalltalk Frage. „Das New Yorker Pack muss so groß sein, kennst du überhaupt alle anderen...“ Er brachte das 'böse Wort' einfach nicht so laut und selbstverständlich über die Lippen wie sie und senkte seine Stimme daher zu einem Flüsterton „...Wölfe?“ Dabei war ihm tatsächlich gar nicht erst bewusst, dass es sogar ganze zwei Packs hier in New York gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Sa Feb 09, 2013 8:28 pm

Noch bevor sich Madeleine über die Sonnenstrahlen auf ihrem Gesicht freuen konnte, meldete sich ihr Handy summend zu Wort. Das Mädchen kramte in ihrer Tasche bis sie es schließlich gefunden hatte, und der Name auf dem Display sie nicht gerade Luftsprünge machen ließ.
Ihr Magen zog sich zusammen, aus irgendeinem Grund, erfüllte sie das Gefühl als wäre sie bei etwas Verbotenen ertappt worden, möglicherweise, war das aus Alecs Sicht nicht sonderlich abwegig, Madeleine ärgerte sich jedoch über ihre Reaktion und der forschte Tonfall ihres Alphas verbesserte das nicht gerade.
Würde sich Madeleine einen Impulsmenschen nennen, hätte sie wohl in den Hörer geschrien, was Alec das anginge, doch nun stand sie der Aufgabe gegenüber ihrer Laune Luft zu machen und doch ihren Alphawolf nicht zu sehr gegen sich und Lexi aufzubringen.
Mit gerunzelter Stirn und unzufriedener Miene, ballte die Braunhaarige, ihre freie Hand zur Faust.
„Mir ist nicht ganz klar wie du auf mich kommst, und noch weniger, warum ich dir sagen sollte wo sie ist.“ Gab sie zurück, ihre Stimme zitterte etwas unter der Mühe beherrscht zu klingen.
„Deinem Tonfall nach, suchst du sie nicht um, wie es sich gehören würde, eure Prägung anzuerkennen.“ Nun nahm Madeleines Stimme einen Hauch von Wut an, denn sie nicht unterdrücken konnte, für Menschen in ihrer Umgebung durch ihre Haltung, jedoch klar zu erkennen war. „Da es auch meine Aufgabe ist, dich zu beschützen, sollte es auch vor dir selbst sein, muss ich dich darauf hinweisen, dass es nicht gerade ratsam wäre sie zu zerfleischen.“ Madeleine vermied es tunlichst, zu viele Namen oder Informationen zu nennen, um Jude nichts zuzuspielen, das in der momentanen Lage der Packs als Dolch genutzt werden könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lomy
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 544
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Niemalsland

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Sa Feb 09, 2013 10:49 pm

Stumm war Jude nach dem Verlassen des kleinen Lokals hinter Madeleine her gelaufen. Mehrmals hatte er den Mund geöffnet und wieder geschlossen, auf der Suche nach Worten, die die Spannung, die ganz plötzlich wieder zwischen ihnen aufgetaucht war, zu lösen. Als er gerade zum fünften Mal seine Stimme erheben wollte, klingelte das Handy seiner Begleiterin und bevor er überhaupt irgendetwas sagen konnte, war sie bereits dran gegangen.
Schon ihrem säuerlich anmutenden Gesichtsausdruck entnahm er, dass es kein angenehmer Anrufer war. Ohne sich anmerken lassen zu wollen, dass er doch neugierig war, drehte er den Kopf in die andere Richtung und ließ etwas Platz zwischen ihnen beiden. Bei normalen Menschen würde alleine dies vermutlich schon genügend Privatsphäre bieten. Doch sie wussten beide, dass er immer noch hören konnte, was durch den Hörer gesprochen wurde – nicht nur das, was Madeleine sagte. Es ging um eine Lexi. Offensichtlich eine Wölfin, doch niemand, von dem er schon gehört hatte. Erst bei ihrem letzten Satz erkannte Jude, dass Madeleine mit dem Alphawolf ihres Rudels sprach und ein erschrockener Ausdruck trat auf sein Gesicht. Misstrauisch blickte er sich um, als hätte der Alphawolf seine Anwesenheit durch das Telefon hindurch gespürt und bereits jetzt schon seine Späher ausgeschickt, um ihn infolge seiner Anmaßung, mit einer seiner Wölfinnen Kontakt zu haben, in eine dunkle Gasse zu schleppen und kurzerhand zu ermorden.
Doch es änderte sich nichts in seiner Umgebung, und langsam entspannte er sich wieder. Kurz ließ er das ungewollt mitgehörte Gespräch revue passieren. Es ging also um eine Lexi, auf die sich Alec geprägt hatte – sehr interessant, der Alphawolf hatte also endlich seine Partnerin gefunden – aber scheinbar erkannte er sie nicht als solche an. Das ließ seine Ohren nun doch auf spitzen. Nur selten kam es vor, dass ein Wolf sich einer Prägung entziehen konnte. Er beobachtete Madeleine schräg. Da er wenige Schritte hinter ihr lief, konnte er nicht ihr ganzes Profil erkennen, sondern erblickte nur ihren Augenwinkel, die Spitze ihrer Nase, einen Teil ihrer weich anmutenden Lippen. Kam so etwas vielleicht schon öfter in ihrem Pack vor. War sie vielleicht bereits geprägt, wehrte sich aber dagegen? War das möglich? Vielleicht hatte sie deshalb vorher das Gespräch über die Prägung angefangen. Er beschloss, den Gedanken zurück zu stellen und trödelte langsam und scheinbar uninteressiert an dem Gespräch neben ihr her, auf die Möglichkeit wartend, zu der er sich bei ihr verabschieden konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 12:57 am

Alec hatte in diesem Moment weder die Zeit noch die Geduld, sich auf ein Wortgefecht mit Madeleine einzulassen, obwohl es sich dabei normalerweise immer um Wortgefechte handelte, die irgendwie bereits einfach dazugehörten und die er ganz gerne führte. Denn einig waren sich die Beiden schließlich letztendlich nie. Er hatte nicht erwartet, sofort eine Adresse ausgespuckt zu bekommen, auch wenn es zur Abwechslung mal eine wirklich angenehme Überraschung gewesen wäre.
Selbst am Telefon bemühte er sich sehr, seinen Gesichtsausdruck neutral zu halten, selbst wenn er Henry nicht in seiner Nähe gehabt hätte. Und das, obwohl Henry wahrscheinlich die einzige Person war, die trotzdem wusste, was sich hinter der Fassade regte. Er ließ sie erst gar nicht wissen, wieso er als Erstes auf sie gekommen war, wenn es um Lexis Aufenthaltsort ging. Am Ende war eine Menge immer auf Madeleine zurückzuführen. Vielleicht weil sie das meiste Vertrauen im Pack genoss. Weil sich viele an sie wandten und sie manchmal den sozialen Job des Alphas übernahm, weil Alec eindeutig nicht fähig dazu war.
„Wenn ich eine Diskussion darüber anfangen muss, wieso du gefälligst das zu tun hast, was ich dir sage, dann liegt hier ein grundsätzliches Problem vor“ knurrte er in den Hörer, räusperte sich dann und seine Stimme klang zwar noch belegt von der unterdrückten Wut in seiner Kehle, aber immerhin weniger aggressiv. „Noch habe ich nicht die Intention, irgendjemanden zu zerfleischen und wenn sie kooperiert, brauchst du dir um niemandes Gesundheitszustand Sorgen zu machen“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 1:40 pm

Ihre Küsse schmeckten nach Honig und jede ihrer Brührungen jagte einen Schauer durch Finns Körper, war er bisher der Meinung gewesen, den süßen Sirup der Liebe bereits gekostet zu haben, so befand er sich in völligem Irrtum, da dieser schon immer auf den Lippen Elenas auf ihn gewartet hatte. Finn schloss sich Elenas Entscheidung, nicht auf die kleinen Liebesbekundungen zu verzichten um ein passendes Gespräch zu führen.
„Hast du dich mal angesehen?“ Finn drückte den Körper des Mädchens in eine Umarmung, küsste ihren Nacken. „Am Fluss, der Raum liegt unter einem Irgendwas-Store.“ Gab Finn als nächste Antwort, während seine Lippen wieder die Elenas fanden. Er löste kurz seine Lippen von ihren und betrachtete sie mit einem Lächeln vollkommenen Glücks, strich ihr zärtlich das hinters Ohr, ohne sich auch nur einen Moment unsicher zu sein oder an seiner Meinung zu zweifeln, wusste Finn, das er mit Sicherheit das schönste und süßeste Ohr der Welt vor sich hatte, er legte seine Lippen darauf und hauchte Elena mit sanfter Stimme zu.
„Wir sind die Moneymaker.“ Er gab Elena einen Schmatzer auf das kleine Ohr und grinste sie überglücklich an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 2:03 pm

Ihr Lächeln war zurückhalten und schien den Jungen in eine warme Decke hüllen zu wollen. Hollie biss sich auf die Unterlippe, ließ sich Zeit Chandley zu antworten. Kaufte ihm wie selbstverständlich eine Fahrkarte und brachte sie beide in einem Wagon unter, pflanzte sich neben ihren Cousin, nachdem sie seinen Koffer unter einem Sitz verstaut hatte. „Naja, du solltest so viel wissen, New York ist so groß, das die Wölfe hier sogar eine Möglichkeit gefunden haben, zwei verfeindete Packs zu bilden.“ Hollie war eine Persönlichkeit, die es vorzog ihr eigenes Urteil zu fällen, ob sie jemanden mochte oder nicht, meist sogar blind etwas Gutes zu finden wusste, ohne auf Konsequenzen zu achten. Die Verfeindung der Packs, zwang ihre eine Meinung auf, was sie ziemlich anpisste und ein Grund war, warum sie von hier verschwunden war. Die rothaarige räusperte sich und wandte sich ihrem Verwandten zu. „Also du hast mehrere Möglichkeiten unter zu kommen, du kannst bei mir und meinen Mitbewohnerinnen unterkommen, im Dakabi Hauptquartier, oder wir können dich bei Matt und seinem Bruder unterbringen ooooder, du könntest sogar bei deiner Tante wohnen, also meiner Mum.“ Bei diesen Worten, hob sie eine Augenbraue und ihre Begeisterung war nicht gerade zum greifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 2:22 pm

Madeleine warf Jude einen besorgten Seitenblick zu, nicht gerade froh darüber, dass er mithörte. Aber da Alec heute besonders Engstirnig war, ließ sie ihr Zorn darüber nicht innehalten.
„Ich bin auch ganz der Meinung, dass hier ein grundsätzliches Problem vorliegt.“ Murrte die Dakabiwölfin und warf einen unglücklichen und deprimierten Blick zu Boden.
„Ich gehe lieber auf Nummer sicher.“ Murrte Madeleine, da es ihr ganz und gar nicht zusagte, Alec in dieser Stimmung zu begegnen. „Wir treffen uns in 20 min an der (blabla), dann sehen wir weiter.“ Murmelte Madeleine und seufzte unzufrieden, doch sie konnte Lexi nicht den Launen Alecs überlassen, da dies nur zu einer Tragödie führen würde, eine die so schnell wohl nicht bereinigt werden könnte. Schließlich hatte sich Alec bisher auch nur wie ein Hornochse benommen, da versprach ihre Begegnung nicht auf Besserung. Lieber ließ Madeleine seinen Zorn über sich ergehen, als das er es sich mit Lexi noch mehr vertat und ihrer beider Kummer bis ins unermessliche Steigerte. Am besten sie provozierte einen Wutanfall, damit er sich bei Lexi wieder beruhigt hatte, keine gerade rosige Aussicht. Aber für einen ausgeklügelten Plan fehlte Madeleine die Zeit und Alec das Feingefühl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 8:38 pm

Selbst wenn es einen Grund gegeben hätte, seiner eigenen Cousine nicht zu trauen, wäre Chandley ihr wortlos gefolgt, bedankte sich wortlos für die Fahrkarte – es war ja nicht so, dass er kein Geld hatte – und stieg gemeinsam mit Hollie in die Straßenbahn ein, ohne auch nur einen blassen Schimmer zu haben, wo genau es nun für sie Beide hinging. Noch dazu galt es, alle neuen Gerüche und Eindrücke aufzunehmen, auch ja keinen zu verpassen und sich bereits daran zu gewöhnen, dass das hier jetzt sein Zuhause sein würde. Für einen Werwolf, der sich seinen Weg eigentlich buchstäblich erschnuppern konnte, hatte er einen ausgesprochen schlechten Orientierungssinn und war nicht besonders stolz drauf und er konnte sich jetzt schon vorstellen, sich in einer Stadt von dieser Größe hilflos zu verlaufen.
Von daher wirkte er leicht unkonzentriert, sein Blick huschte immer wieder irgendwelchen Personen oder Gebäuden hinterher, die er eines zweiten Blickes würdig empfunden hatte und die Faszination war ihm dabei ins Gesicht geschrieben. Hätte sich irgendjemand hier in der Straßenbahn für ihn interessiert, hätte selbst dieser gesehen, dass Chandley sich offensichtlich zum ersten Mal in New York befand. Tatsache war, dass er Hollie dennoch zuhörte und jedes Wort verstand, während seine Augen überall Anders waren. Ihm entging nicht, wie selbstverständlich sie den ihm fremden Namen eines höchstwahrscheinlich anderen Wolfes nannte und wieder erfüllte es ihn mit Nervosität, bald auf so viele andere Werwölfe zu treffen. Er wollte ungern bei seiner Tante wohnen. Er mochte sie, aber er war in New York und es wurde Zeit, dass er mit Leuten seines Alters wohnte, oder? Aber gleichzeitig war ihm der Gedanke, mit anderen Jungs – noch dazu völlig fremden Jungs – zu wohnen ebenso unangenehm. Immerhin kam er mit Mädchen schon immer irgendwie besser klar und der Grund dafür lag wohl auf der Hand. Zum ersten Mal fixierte er seine Cousine wieder und lächelte sie beinahe entschuldigend an. „Würde es dir und deinen Freunden etwas ausmachen, eure Wohnung mit einem männlichen Wesen zu teilen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 8:51 pm

Alec wusste ganz genau, dass Madeleines Zustimmung, was das 'Problem' zwischen ihnen anging, durchaus nicht im gleichen Sinne gemeint war wie seine ursprünglichen Worte. Dennoch konnte er sich ein süffisantes Lächeln, das den Genuss seiner Machtposition nicht besser hätte beschreiben können, nicht verkneifen. Und dieses Lächeln ging aus irgendeinem Grund – reine Provokation vielleicht – so in ihn rüber, dass man es in seinen nächsten Worten definitiv raushören konnte. „Ich bin erleichtert, dass wir uns wenigstens hier einig sind“
Aber seine Laune und damit auch seine Mimik veränderten sich in der nächsten Sekunde wieder, als Madeleine ein Treffen vorschlug, wobei sogar ihm klar war, dass es sich dabei weniger um einen Vorschlag handelte, als viel mehr um eine Forderung. Er würde sie am vereinbarten Ort treffen müssen, um seine Information zu bekommen und Alec war grundsätzlich kein Freund von Bedingung. Vor allem, wenn es sich um eigentlich so einfache Anweisungen handelte. Denn ab diesem Zeitpunkt war er sich sicher, dass Madeleine ganz genau wusste, wo Lexi sich aufhielt und, dass sie es ihm in nur wenigen Sekunden hätte sagen können.
Noch immer zu aufgebracht, um resigniert zu klingen, stieß er einen Seufzer aus und massierte sich – die andere Hand noch immer mit dem Telefon am Ohr – die Nasenwurzel. „Sei nicht zu spät“ knurrte er in den Hörer, bevor er auflegte und sich Henry zuwandte. „Es tut mir Leid, wenn die Jagd etwas weniger spektakulär wird, aber jetzt hast du schon zugestimmt“ Mit diesen Worten an seinen besten Freund verließ er das Zimmer, erwartete natürlich, dass man ihm folgte und spielte mit den Autoschlüsseln in seiner Manteltasche, während er auf dem Weg zu der Garage war, von der aus er zu dem Treffpunkt fahren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 10, 2013 10:55 pm

Bei Alecs Worten, fasste sich Madeleine resigniert wie verstimmt an die Stirn und rieb diese ermüdet. Wie konnte es nur dazu kommen, dass ein Wolf seiner Stellung so leicht und starrköpfig, seinen Gefühlsregungen nachgab? Mit bekümmerter Miene verstaute sie ihr Handy wieder, wandte sich Jude mit neutraler Miene zu, musterte ihn aufmerksam, sich sicher darüber, dass er zu viel gehört hatte, kniff sie ihre braunen Augen zusammen.
„Es ist was dazwischen gekommen.“ Erklärte sie den Umstand, dass sie nicht zurück zur Universität zu gehen dachte. Die Braunhaarige spitzte kurz die Lippen, senkte den Blick während sie sich ihre Worte zurechtlegte. Ihr intensiver Blick richtete sich auf den Kunawolf, schien seinen Charakter lesen zu wollen. „Hat mich gefreut.“ Ein kurzes Nicken und schon wandte sich Madeleine zum Gehen, ohne Jude die Chance auf Abschiedsworte zu geben. Ihr Weg führte sie zu der nächsten U-Bahnstation, während sie sich von dem Eisenwagon durchschütteln ließ, versuchte sie sich irgendwie auf die Begegnung mit Alec vorzubereiten, was darin endete. Dass sie mit Schmollmund dasaß und ihre Schläfe massierte.
Sie kam vor Alec zu der Kreuzung, versuchte ihr Gemüt von der Sonne beruhigen zu lassen und wartete auf ihren Alphawolf, dessen Laune ganz bestimmt nicht die beste war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Mo Feb 11, 2013 11:09 pm

Alec war die gesamte Autofahrt und auch den restlichen Fußweg, den sie zum vereinbarten Treffpunkt zurücklegen mussten, auf stumm und stur geschaltet. Und ein Blick alleine auf seine Haltung, Mimik und restliche Körpersprache, verriet, dass man es besser auch dabei belassen sollte, wenn man nicht der Erste sein wollte, der seiner in der letzten Stunde angestauten Aggressionen begegnen würde.
Trotz seiner energischen Gangart, die zur gleichen Zeit noch immer typisch für ihn stocksteif wirkte, schienen seine Schuhsohlen keine Geräusche auf dem Asphalt zu hinterlassen. Er hatte seinen Blick durchgängig nach vorne gerichtet und war wahrscheinlich zum ersten Mal froh, nicht der Pünktlichste am Ort zu sein. Hätte er warten müssen, hätte wahrscheinlich entweder Henry oder ein ahnungsloser Passant leiden müssen. Er blieb ohne Umschweife direkt vor Madeleine stehen, schob sich den Ärmel seines Mantels und des Jacquets darunter ein Stück weit nach oben, woraufhin eine silberne Uhr zum Vorschein kam, die er Madeleine kurzerhand hinhielt. „Ich gebe dir 5 Sekunden, dich zu erklären. Die ersten drei Worte deiner Entschuldigung wecken also besser mein Interesse oder beinhalten dein auf die Knie gehen“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Di Feb 12, 2013 11:34 am

Wie zu erwarten, fand Madeleine in Alec keinen vollendeten Gentlemen, als welchen er sich gerne ausgab, nein er hatte sich nicht unter Kontrolle und seine geheuchelte Gleichgültigkeit, welche er auch Lexi gegenüber vorspielte, war nun für jedes Auge ein bloßer Schein. Madeleine begegnete seinem Blick ohne Zögern oder dem leisteten Anflug von Demut und Reue. Nur ihre Wangen färben sich leicht rot, ob nun aus Wut über das Verhalten Alecs, dem sie großen Respekt entgegenbrachte oder aus Scham, wie sich ihr Alphawolf verhielt, und das nicht nur heute, sondern die letzten paar Tage.
Madeleine trat einen Schritt zurück, ihr Blick immer noch auf Alpha gerichtet, ohne auch nur ansatzweise seine Armbanduhr zu beachten. Sie kündigte ihre Worte mit einem respektvollen Neigen ihres Körpers an, was bei weiterer Vollführung ein Kniefall für den arroganten Herren gewesen wäre, aber Madeleine wollte, wohl nur ihren Worten etwas an Schärfe nehmen.
„Keine Entschuldigung meinerseits.“ Stellte Madeleine klar, ob es in den angegebenen 5 Sekunden war, wusste sie nicht, aber sie befolgte die Anweisung sich in ihren nächsten 3 Worten zu erklären.
Wo dies nun geklärt war, richtete sich die Wölfin zu ihrer vollen Größe auf, mochte sie auch etwas kleiner, als Alec sein, so ließ ihr Blick keinen Zweifel daran, das er in ihr keinen leichten Gegner hatte. Madeleine trat wieder auf den Alphawolf zu, kniff die Augen wütend zusammen.
„Dein Verhalten und Handeln in den letzten Tagen, haben meinen Respekt in dich nicht gerade gestärkt und das verlieren meiner blinden Gehorsam, wie du es dir wünschen würdest, ist pures Selbstverschulden.“ Bemüht einen ruhigen Tonfall beizubehalten, ballte Madeleine ihre Hand zu Faust. „Und wie es dich weiterbringen soll, deine Nächte mit sterblichen zu verbringen, kann weder dir noch mir klar sein.“ Um ihre Worte zu erklären, tippte die Braunhaarige an Alecs Hemd, das noch immer den intensiven Geruch seines nächtlichen Abenteuers trug.
„Du verlierst dich darin deinen Problemen aus dem Weg zu gehen, wo es angebracht wäre sich damit auseinanderzusetzten. Ich kann verstehen das du der Prägung nicht mit offenen Armen entgegentrittst, aber dein Verhalten ist schändlich und unangebracht.“ Madeleines Tonfall war gestiegen und die Farbe ihrer Wangen hatte zugenommen, das glitzern in ihren Augen verriet ebenfalls ihre Aufregung, erst jetzt wich sie dem Blick des Alphas aus und wurde sich des Mithörers bewusst. Überrascht, weiteten sich ihre Augen. Es war nie ihre Absicht gewesen Alec vor jemanden bloßzustellen, das bedeutete nun wohl ihr Ende, aber davor hatte sie noch einiges loszuwerden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Di Feb 12, 2013 11:48 pm

Dass sich das Ganze nicht in 5 Sekunden abwickeln ließ, war Alec schon von Vornherein klar gewesen und das Wortlimit war ihm demnach auch wichtiger als das Zeitlimit. Aber jeder hätte gewusst, dass man damit auch nicht zu streng sein konnte, wenn das hier nicht in einem physischen Kampf enden sollte. Aber das würde es nicht. Alleine schon, weil es Zuschauer gab. Und trotz aller Aggressionen und Wutanfälle, blieb für Alec die Regel, dass man Frauen nicht zu schlagen hatte. Auch keine Werwölfinnen, die sich ihrem Alpha gegenüber so respektlos verhielten.
Für einen Moment glaubte er tatsächlich, dass er an diesem Tage noch eine Überraschung erleben würde und Madeleine mit einer Entschuldigung nachgab. Zumindest wirkte ihre Gestik so, aber die drei Worte, die er eingefordert hatten, bewiesen das Gegenteil. Und obwohl Alec wusste, dass sie damit noch nicht geendet hatte, ließ er sie fortfahren, die Hände zu zwei Fäusten geballt, die drauf und dran schienen, sie durch andere Methoden zum Schweigen zu bringen.
Den sogenannten „blinden Gehorsam“ konnte er wohl wissend nur von wenigen Mitgliedern seines Packs erwarten. Hauptsächlich diejenigen, die jedem blind folgen würden und dessen Verhalten eher auf ihren geringen IQ zurückzuführen war, als alles Andere. Aber sie erleichterten ihm sein Leben und seinen Job erheblich und dafür verdienten sie eine Sonderstellung. Außerdem ersparten sie ihm Situationen wie diese, in denen er zwar körperlich die Beherrschung behalten konnte, aber – und in diesem Punkt hatte Madeleine recht – Dinge aussprach, die er irgendwann, wenn er gerade nichts anderes hatte, um das sich seine gesamte Aufmerksam drehen konnte, vielleicht bereuen würde. „Niemand, außer deinem Blut, das durch deine Adern fließt, zwingt dich zu einem Leben in diesem Pack“ knurrte er so leise und mit einem unterschwelligen Grollen in der Kehle, dass seine Worte kaum verständlich waren, aber sie waren da und sie waren ausgesprochen und er hatte keine Zeit, sich ihrer Bedeutung bewusst zu werden. Madeleine wusste schon, was er gemeint hatte und sie fasste ihn auch nicht mit Samthandschuhen an. Ganz im Gegenteil.
„Merkwürdig...“ mit einem tiefen Ein- und Ausatmen entspannten sich seine Schultern wieder, er öffnete seine Fäuste und ließ seine Hände locker in den Taschen verschwinden, nachdem er sich seinen Schal zurecht gerückt hatte. „...ich hatte in Erinnerung, dass meine Probleme dich nichts angingen und, wann habe ich mich gleich nochmal das letzte Mal um dein Privatleben gekümmert?“ Er ließ trotz eindeutig rhetorischer Frage etwas Zeit vergehen und gab dann selbst eine Antwort, während er mit einer Hand vor Madeleines Nase herumwedelte. „Noch nie“ Er schien sich für diesen Moment beruhigt zu haben, aber das unterdrückte Knurren in seiner Stimme und ein gefährliches Funkeln in seinen Augen, verrieten, dass sich das jede Sekunde wieder ändern konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Do Feb 14, 2013 1:17 pm

Alecs Worte trafen sie wie ein Schlag in die Magengrube und sie senkte kurz den Blick um die Bedeutung seiner Worte wirken zu lassen. Als sie ihren Blick wieder hob, lag darin ein, hinter gezähmter Wut, verletzter Funken.
Es mochte Stimmen das sie selbst es tunlichst zu vermeiden suchte, sich in einer Bindung, wie es ihre Familie doch wünschte, zu verlieren. Doch sie mochte nicht daran denken, dass sie sich in dieser Situation wie Alec verhalten würde. Der sich Lexi gegenüber wie ein ungesitteter Barbar und nicht wie der Wolf, dem sich Madeleine nicht durch den Zwang ihrer Familie angeschlossen hatte. Sie hatte immer eine Bewunderung für seine starke Aura empfunden, es gerne gesehen wenn er sein Pack leitete und sich nun kindlich in den Wirren seiner Gefühle verfing und die Personen in seinem Umfeld mit hineinzog und sich vollkommen anders verhielt, als man es von ihm gewohnt war. Alecs weitere Worte nahm Madeleine nur mit einem Stirnrunzeln auf. Diese einfache Frage war leicht zu beantworten, weil Alecs Charakter es nicht zuließ das er sich zu sehr für andere interessiert oder sich um deren Belange sorgt, er mag sich, sollte es nötig sein darum kümmern, aber nur zu seinem eigenen Vorteil. Da Madeleine ihm bisher noch nie Probleme gemacht hatte, von denen er wusste, gab es keinen Grund sich einzumischen.
„Du hast mich selbst nach Lexi gefragt, ohne hinter den Baum zu halten, dass du Gefahr läufst eine Dummheit zu begehen, die du nicht rückgängig machen kannst. Es ist nicht nötig dass ein Alphawolf sich um die Gefühlsangelegenheiten eines seiner Rudelmitglieder kümmert, da wir gleichgestellte haben. Du aber Alec, musst dir unangenehme Wahrheiten nun einmal von jemand Niederrangigen anhören.“ Ihre Stimme hatte nun ihren Zorn verloren und die Braunhaarige sah einfach abwartend zu Alec hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   So Feb 17, 2013 8:10 pm

Zumindest äußerlich zeigte Alec keine Reaktion auf die Wirkung, die seine Worte auf Madeleine gehabt hatten. Auch wenn er sie deutlich sehen und spüren konnte. Hätte er ihre Antwort und – so ungern er es auch zugeben mochte – Hilfe nicht gebraucht, wäre dies wahrscheinlich der Moment gewesen, in dem er sich umgedreht hätte und einfach gegangen wäre, um Madeleine mit diesem Gefühl alleine zu lassen und sich selbst einer Ablenkung zuzuwenden, die das Nachdenken über dieses Gespräch unmöglich gemacht hätte. Aber diese Option hatte er jetzt nicht und das alleine war frustrierend genug.
Er hatte selten das Bedürfnis, sich zu verteidigen, weil selbst er wusste, dass ihm oft die grundlegenden Argumente fehlten, aber in diesem Fall fühlte er sich dazu verpflichtet. Denn Lexi als unschuldig dazustellen, war ein Fehler von Madeleine. Es war schließlich nicht so, dass sie ihre Prägung mit offenen Armen entgegennahm, obwohl das wahrscheinlich seine eigene Schuld war. „Ich habe absolut kein Interesse daran, ihr gegenüber zu treten und ich wünschte, ich könnte es vermeiden. Was ich am Wenigsten brauche ist deine Besorgnis“ Er log, aber seine Lüge war gerade deshalb so gut und glaubwürdig, weil sie nur zum Teil eine war. Es stimmte, dass er sie nicht sehen wollte. Aber nur, weil er wusste, was es mit ihm anstellen würde.
„Ich will mir nur zurückholen, was mir gehört wie es jedes rational denkende menschliche Wesen tun würde.“ Seine Stimme blieb ruhig, aber die fest aufeinander gepressten Lippen und das Funkeln in den Augen verrieten, dass er die Geduld bald endgültig verlieren würde, wenn man ihm nicht bald seine Antwort gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Chaos
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Mo Feb 18, 2013 1:39 am

Wortlos sah Henry sich weiter in dem Zimmer um, als Alec telefonierte, verspürte nicht das Verlangen, ihn bei diesem zu stören. Nickte lediglich, als er erneut adressiert wurde, er hatte gewiss nichts dagegen, wenn sich dies Jagd als weniger ereignisreich herausstellte, als zuvor angenommen. Und auch wenn er gewiss keine Angst vor dem Zorn des Alphas verspürte, folgte er Alec noch immer wortlos und verblieb auch den Rest des Weges schweigsam, nicht zuletzt, weil die Müdigkeit in letztendlich doch noch eingeholt hatte und er in seine eigene Gedankenwelt versunken war. Er folgte dicht hinter Alec, seine Schritte leicht, beinahe federnd und die Finger hinter seinem Kopf verschränkt, als würde die Laune seines Freundes völlig an ihm abprallen.
Schmunzelnd doch noch immer wortlos blieb er wenige Schritte hinter Alec stehen, während Madeleine ihrer Unzufriedenheite über den Alpha Luft verschaffte. Die kleine bewies Schneid. Er war zwar mitgekommen, um das Schlimmste zu verhindern, aber Madeleine brauchte gewiss keinen Schutz vor Alec, selbst wenn dessen Worte sie trafen.
Alec war gereizt, nun das war er meist, aber das machte in besonders unfair.
Zögerlich räusperte er sich. "Tut mir leid, dir in die Parade zu fahren, aber ich denke nicht, dass sich jedes rational denkende menschliche Wesen so verhalten würde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kakusho.jimdo.com
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Mo Feb 18, 2013 10:49 pm

(ist lexi denn in der nähe ihrer wohnung?)
Madeleine kniff ihre Augen zusammen, erinnerte das dunkle Braun meist an nasse Erde, und hielt sich auch Madeleines Gemüt oft Ruhig, so tauchte ihre Unverständnis, sie in ein flackerndes Braun, wie die Schatten eines Lagerfeuers bei Nacht. Sie hatte ihre zu Fäusten geballten Hände nun verschränkt und ließ Alec keinen Augenblick aus den Augen, erst als sich der Unbekannte räusperte, richtete sich ihre Aufmerksamkeit überrascht auf den Braunhaarigen. Sie riss überrascht die Augen auf, weniger darüber was er zu sagen hatte, vielmehr das sich diese Worte gegen Alec richteten. Was den Alpha dazu bewog, kein Schoßhündchen mit sich zu führen, konnte sich Madeleine nicht zusammenreimen, aber vielleicht manipulierte sich Alec auch selbst, ohne es so recht zu wissen und um seine ewige Langeweile zeitweise zu vertreiben.
Das verschmitzte Lächeln galt es zu verbergen, so fand Alec noch schneller seinen Willen. Madeleine wandte sich ohne weitere Worte ab. „Na dann…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lomy
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 544
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Niemalsland

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Di Feb 19, 2013 6:34 am

(ja Lexi sitzt in einem Cafe in der Nähe ihrer Wohnung :))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feuerchen
Alpha
avatar

Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 24
Ort : Rainbow Connection

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Do Feb 21, 2013 11:25 pm

Mit Sicherheit hätte Alec jede andere männliche Person mit einer gehörigen Portion seiner zur Schau stellenden Autorität zum Schweigen gebracht. Sei es mit Worten oder mit Reißzähnen und Klauen, aber Henry wurde von ihm zunächst lediglich mit Ignoranz bestraft, denn Aussagen, die ihm widersprachen, kannte er von seinem besten Freund. Er hätte sich diese Freundschaft sicher nicht bewahrt, wenn Henry vor ihm als Alpha scheute. Aber dank ihrer Bekanntschaft seit Kindertagen war das Verhältnis zwischen ihnen niemals durch irgendwelche Ränge geprägt und es tat gut zu wissen, dass sich das auch niemals ändern würde.
Aber die Worte einfach zu ignorieren brachte ihn hier nicht weiter, denn Madeleine schien darauf eingehen zu wollen. Alec rieb sich für circa zwei Sekunden die Nasenwurzel und ließ seinen Blick weiterhin auf Madeleine ruhen, während er Henry antwortete. „Ich bezweifle, dass du viel Erfahrung mit rational denkenden Menschen hast“ kommentierte er trocken und vollkommen beiläufig, während er sich noch immer auf sein Gegenüber konzentrierte. Sein Blick alleine sagte aus, dass er keinen Nerv mehr für weitere Diskussionen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ancientlegends.forumga.net
Nasu
Beta
avatar

Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   Fr Feb 22, 2013 9:43 pm

Durch seine Antwort, beging Alec den Fehler, Madeleine zu nötigen sich auf die Seite des Wolfes zu stellen, da dieser auch ihr kurz den Rücken gestärkt hatte. Das Mädchen strich sich eine Strähne hinters Ohr und räusperte sich diskret, holte sich ihre sonstige Ruhe und vielleicht auch Steifheit zurück. Um ihr noch breiteres Lächeln zu verbergen, legte Madeleine den Handrücken an ihre Nasenspitze, ihr Blick flog von dem ihr Unbekannten zu Alec und musterte ihn mit gehobenen Augenbrauen.
„Wohl eine Gemeinsamkeit?“ Sie ließ es wie eine Frage klingen, ob wohl es ganz offensichtlich keine war. Soweit dies der Möglichkeit entsprach, hoben sich die schmalen Brauen noch um einen Zoll, bevor sich diese bei einem erneuerten Räuspern skeptisch senkten und eine steile Falte auf der Nasenwurzel kreierten.
Die Arme verschränkt, hob Madeleine ihr Kinn, schob die Schultern zurück und nickte die Straße entlang. „Wir sollten los, Alpha.“ Sie warf ihm einen ernsten Blick ihrer Schokobraunen Augen zu, bevor sie den ersten Schritt tat und voranging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Part I ~ Ancient Legends   

Nach oben Nach unten
 
Part I ~ Ancient Legends
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 34Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 34  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» League of Legends
» League of legends: Summoner's Rift
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Der schwierigste Part
» LIVESTREAM zur Mockingjay - Part 1 Premiere! Live in London!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A Night's Howl :: Rollenspiele :: A Night's Howl-
Gehe zu: